Neujahrsgedicht

Die Sonne scheint mit der Macht des Herzens
und erstrahlt in Deinem Glanz,
Herrlicher und Gott.

Im Gesang Deiner Welten
entfachst Du das Feuer.
In der Flamme der Liebe
erlöst Du die Zeit;
im Wesen des Einen
verbirgst und enthüllst Du
die Liebe, die Goldne, den Löscher von Leid.

Schöne Gedichte unbekannter Autoren

Heute bin ich über die neu gegründete  Autorenwelt auf die Seite „German Poets – Unbekannte Autoren schreiben“ gestoßen. Ich habe nur kurz in deren Literaturmagazin hineingeschaut (in diese Ausgabe) und war sehr angenehm überrascht. Es kann sich durchaus lohnen, in die Werke ganz unbekannter Autoren hineinzuschauen!

Nach fernen Kontinenten

Zu fernen Kontinenten
zieht mich des Lichtes Ruf.
Im Herz des Alls beschlossen,
ist Gott, der uns erschuf.

Er sieht in Dir sich Selbst
und will Dir sich ganz schenken;
wenn Du in Deinem Herzen liebst,
wirst du des Heils gedenken.

In der Schwebe

Weißt nicht, wie es geht?

Weißt Du nicht, wie es steht?

Alles, was Du weißt, bist DU;

alles, was Du weißt, im NU

steht das Leben

Dir geschrieben

auf die Stirn – hab‘

Achtung nun!